Sehr geehrter Besucher, Sie nutzen leider eine stark veraltete Browserversion.
Zur optimalen Darstellung und vollen Funktionalität unserer Seite sollten Sie stets
die neuesten Browsergenerationen verwenden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Seitenkopf



Hauptinhalt



Dickhäuter zurück in Speicher: Kunstobjekte der Elephant Parade zieren künftig den öffentlichen Raum der Eifelstadt.

Drei Elefanten der Elephant Parade Trier-Luxembourg haben ihre Heimat dort gefunden, wo alles begann: In der Eifelstadt Speicher, von der aus im Juli vergangenen Jahres insgesamt 95 der Aufsehen erregenden Kunstwerke ihre Reise auf die Plätze und in die Straßen der Moselmetropole und der Hauptstadt des Großherzogtums antraten.

Besonders erfreulich ist dabei, dass die kunstvoll gestalteten Dickhäuter nicht nur das Herz der Sponsoren in Gärten und hinter Mauern und Zäunen erfreuen, sondern ab sofort auch den öffentlichen Raum in Speicher zieren.

Das von Noppawan Nuansiri gestaltete Objekt „Beauty in freedom“ findet sich in der Bahnhofstraße unmittelbar vor der Kunstgiesserei Plein, und der „Carnephanti“ der Firma STUCO, designed von Sina Wenner, sticht am Kreisverkehr Merscheiderweg / Kastanienallee sofort ins Auge. Der „David“ des Künstlers Dieter Nusbaum hat seine „Bleibe“ nun in der Industriestraße auf dem STUCO-Gelände gefunden.

Tatkräftige Unterstützung fanden die Elefanten-Sponsoren durch die ebenfalls in Speicher ansässige Firma Bohlen, die den Transport der 300 Kilogramm schweren farbenfrohen Rüsselträger übernommen hat. Dabei ließ es sich Rainer Bolen sen. nicht nehmen, bei den Kranarbeiten selbst Hand anzulegen.


Sie haben noch Fragen? Rufen Sie uns an - wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihr STUCO Fullservice-Team






Seitenfuß